Bürgerfrühstück im Brunschwigpark

 

Unter dem Motto „Grenzenlos leben ohne Nazis" sind am Sonnabend dem 12.Mai rund 700 Bürger/innen dem Aufruf des Cottbuser Aufbruchs und der Gemeinschaft Cottbus Nazifrei gefolgt und haben an dem multikulturellen und internationalen Bürgerfrühstück teilgenommen. Es war eine bunte Tafel mit vielen interessanten Speisen, die den doch sehr frühen Morgen lebhaft gestalteten.

Aufgelockert durch Reden von Martina Münch, Holger Kelch, Beate Klasfeld und anderen sowie guter Musik hat sich Cottbus wieder einmal als bunte und liebenswerte Stadt gezeigt. Es wurde Bekenntnis abgelegt gegen Naziideologie, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz. Viele Nationen und Weltideen waren Seite an Seite vertreten, diskutierten und hatten viel Freude miteinander.

Mit guter Laune und gut gesättigt reihten sich die Teilnehmer der Frühstückstafel nahtlos in die danach statt findende Demonstration gegen den ab 12 Uhr angekündigten Marsch der Neonazis ein.

Danke an Lothar Judith für die Bilder